Stromanbieter-Vergleich – kostenlose Portale sorgen für Transparenz

Die Strompreise sind vielerorts eine Belastung und sorgen für Kopfschütteln. Die Energiekonzerne nehmen sich alle Vorteile und wälzen jedwede Nachteile und Belastungen auf den Staat und die Verbraucher ab. So auch geschehen im Bereich der Energiewende. Über Jahre hinweg wurde diese mit allen Bandagen bekämpft, nun, da sie unausweichlich ist, werden Forderungen an den Staat gestellt. Sollte dieser keine Subventionen zur Umstellung ausschütten, müssten die Energiekonzerne die Belastung in Form von Strompreiserhöhungen an die Bevölkerung weitergeben.

Diese Vorgehensweise hat System, allerdings lassen sich die deutschen Verbraucher diese nicht mehr gefallen. Immer mehr Deutsche machen von kostenlosen Vergleichen, von einem Stromanbieter-Vergleich wie auf diesem Portal hier Gebrauch. Nur so können sie zumindest einmal jährlich prüfen, ob günstigere Alternativen gegeben sind. Ist dies der Fall, wird der alte Vertrag gekündigt und ein neuer Anbieter erhält den Versorgungszuschlag.

In den letzten Jahren ist so auch die Anzahl jener, die tatsächlich ihre Stromanbieter wechseln, stark angestiegen, die Tendenz ist weiterhin steigend. Zu groß ist der Frust über ungerechtfertigt hohe Strompreise und gegenüber der Vorgehensweise der Energiekonzerne, die nur ihre eigenen Interessen im Blick haben und den Verbraucher links liegen lassen. Es ist offensichtlich nicht mehr tragbar, für viele Deutsche, dass zwar über Jahre hinweg Förderungen für den Zukauf von Ökostrom eingestrichen wurden, im Gegenzug aber dieser Bereich nicht ausgebaut wurde. Die Forderung nach frischem Geld nun wirkt wie ein Schlag ins Gesicht der deutschen Stromverbraucher.

Der Konsument wehrt sich nun und setzt seinerseits die Konzerne stärker unter Druck und bewirkt dabei für sich selbst mehrere, positive Effekte: Zum lassen sich durch einen Wechsel die Stromkosten senken, zum anderen müssen die Konzerne reagieren und die Preise anpassen, wenn sie weiterhin am Markt partizipieren wollen. Weiters gibt es nun auch schon Strompreisbindungen sowie Gutschriften und Sonderaktionen, die wahrgenommen werden können. Viele Stromanbieter helfen auch bei der Kündigung des alten Tarifes ihrer neuen Kunden.

Ähnliche Artikel:

  • Keine ähnlichen Artikel gefunden

Sauberes Wasser im Haushalt ist keine Selbstverständlichkeit

Trinkwasser aus dem Wasserhahn benutzen Menschen selbstverständlich täglich. Es wird teilweise direkt pur getrunken, zur Zubereitung von warmen und kalten Getränken genutzt und ist bei der Speisenzubereitung im Einsatz. Salaten werden geputzt, Suppen gekocht, Sossen angerichtet etc. Dennoch gehen Menschen in verschiedenen Ländern unterschiedlich sorgsam mit ihrem Trinkwasser um. Viele Sorgen haben Amerikaner und Briten, während Deutsche vergleichsweise sorglos sind.

In allen diesen Ländern wird Trinkwasser aus Flüssen, Seen und Talsperren entnommen und zuvor bakteriell behandelt. Die Ergebnisse sind zwar nicht gleich, gleichen sich aber an. Auf dem Weg zum Wasserhahn wird dieses Wasser allerdings sehr unterschiedlich verändert. In Deutschland waren zu Kriegsende die meisten Städte zerstört, sodass Sehr viele Häuser komplett neu aufgebaut werden mussten, wodurch auch die Leitungen erneuert wurden. In den USA und GB war die Zerstörung nicht oder kaum vorhanden, sodass in sehr vielen Häusern noch extrem alte Leitungen und Rohre vorhanden sind. New York ist in dieser Hinsicht besonders schlecht ausgestattet. Um sauberes Wasser aus dem Wasserhahn zu erhalten greifen die dortigen Bürger daher seit geraumer Zeit zu einer Umkehrosmoseanlage.

Sie verfügt über Osmoseanlage Filter, mit denen das ankommende Wasser direkt vor dem Austritt am Wasserhahn gereinigt wird. Diese Filterung ist sehr intensiv. Aus dem Wasser werden fast alle Bestandteile entfernt, die nicht natürlich zum Wasser zu zählen sind. Mineralien und andere Partikel werden fast vollständig entfernt. Kalk ist dann kaum noch vorhanden. Dieser Umstand ist es, der eine Anlage auch in Deutschland interessant macht, da hartes Wasser, das einen hohen Anteil Kalk aufweist, hier bemängelt wird.

Ähnliche Artikel:

Heilpraktiker Pohnert aus Potsdam ohne Krankenkasse

Gesundheit und Wohlbinden in körperlicher und seelischer Sichtweise ist ein Zusammentreffen von Geisteshaltung, Ernährung, Körperwahrnehmung und Lebenseinstellung. Auf die Eigenschaften der Schulmedizin soll hierbei nicht eingegangen werden. Sie sind zwar unerlässlich, sind allerdings nicht alleinseligmachend. Wer sich auf den Weg begibt, beide Richtungen einzuschlagen, wird etwa bei Heilpraktiker Pohnert aus Potsdam landen.

In seiner Praxis bietet er neben einer systemischen Aufstellung, Psychotherapie und Coaching zusätzlich Massagen, die Dorntherapie, Chiropraktik und eine Ernährungstherapie an. Jegliche Behandlung und Therapie kann individuell auf jeden Patienten abgestimmt werden. Die dazu notwendige Zeit wird genommen. Allerdings sind die Leistungen nicht von den Krankenkassen getragen und werden nicht übernommen. Dafür wird ein Weg gesucht, der die Probleme an der Wurzel packt und nachhaltig wirkt. Sehr erfolgreich sind Therapien bei Beschwerden, die auch zu den Volkskrankheiten zu zählen sind. Behandelt werden oft erfolgreich Kopfschmerzen, Allergien, Lungenkrankheiten wie Asthma, Erkältungskrankheiten und ähnliche Beschwerden. In jedem Fall wird ein ganzheitlicher Ansatz gesucht, da Krankheit von Heilpraktiker Pohnert aus Potsdam nicht nur als Abwesenheit von Gesundheit betrachtet wird.

Zusätzlich bietet sich der Gang zum Institut für Ganzheitliche Gesundheit an, in der der Heilpraktiker zusätzlich tätig ist. Dort werden neben Behandlungen auch Kurse zur Massage und Ernährung angeboten. Veganes Kochen, heilpraktische Therapien, Persönlichkeitsentwicklung und allgemeine Beratung zur Gesunderhaltung sind hier im Mittelpunkt. Im Bereich Massagen werden besonders die asiatischen Methoden gelehrt und angewandt. Von der Kopfmassage, über die Ganzkörpermassage bis zur Fußmassagen werden alle bekannten Therapien fachkundig durchgeführt und in Seminaren gelehrt. Somit erhalten Patienten nicht nur eine Heilbehandlung, sie werden außerdem selbst zu fachkundigen Wesen geschult, die sich und anderen helfen können.

Ähnliche Artikel:

  • Keine ähnlichen Artikel gefunden

Medien sind schnelllebig und dauerhaft einsetzbar

Bilder, Fotos, Schriftstücke, Pläne, Dokumente etc. können und werden fast vollständig digitalisiert und zentral gespeichert. Dadurch entstehen zu den realen Archiven digitale Double. Der Vorteil ist klar. Kein Dokument muss mehr selbst real gezeigt werden, kann dennoch Teil von Vorgängen sein. Zeitgleich kann jedes Dokument von verschiedenen Personen benutzt werden. Auch können digitale Medien schnell verschickt werden und weltweit verfügbar sein. Dies gilt allerdings nur, wenn die digitale Archivierung nach Kriterien durchgesetzt wird, die allen betreffenden Mitarbeitern bekannt sind.

Standards für die Archivierung setzte bislang das „Preußische System“, das in Bibliotheken zur Anwendung kommt. Es gibt vor, dass jedes Dokument mehrfach katalogisiert wird. Es ist auffindbar unter dem Namen des Verfassers oder Herausgebers, unter dem Titel, unter einer Kategorie und unter mehreren Suchbegriffen. Dieses System hat Eingang gefunden in die digitale Speicherung und Archivierung. Wird ein Bild gespeichert, wird es mit Angabe der Quelle, des Urhebers, eines Titels und Keywords versehen, unter denen es auffindbar ist. Zusätzlich können noch Kategorien und Untertitel verwendet werden. Dies ist meist sinnvoll, wenn die Datenmenge erheblich angewachsen ist. Media Asset Management Software bietet das Programm, um jede Datei so zu speichern, dass sie leicht aufzufinden ist und mehrfach einsortiert wird.

Wird diese Software benutzt, werden sich automatisch alle Mitarbeiter an die vorgegebenen Standards halten müssen, was dem Umgang mit den Daten erleichtert. Da jedes Unternehmen seine eigenen Präferenzen hat, kann die Media Asset Management Software individualisiert benutzt und eingerichtet werden. Schnell können danach Daten aus dem Bestand überall genutzt werden, dass das Programm auch online zur Verfügung gestellt werden kann.

Ähnliche Artikel:

  • Keine ähnlichen Artikel gefunden